Schwerer Preis bedeutet leichte Leistung?!

Schwerer Preis bedeutet leichte Leistung?!

Von schweren Preisen und leichten Werten

Im September letzten Jahres war ich zwei Tage auf einer Fachmesse in Hamburg unterwegs. Ich bin überzeugter Messegänger denn ich liebe Fachmessen! Ich mag diese „Meet and Greet“ Atmosphäre, man trifft sehr viele Menschen, auch aus dem eigenen Netzwerk, die man z.B. lange nicht gesehen hat. Man kommt ins Gespräch, es ergeben sich Chancen und Möglichkeiten. Außerdem gibt es keinen anderen Ort, wo sich so viele Vertriebler auf einmal tummeln, wie auf einer Messe – Großartig!

Bei einem Aussteller hatte ich mich beraten lassen, der Verkäufer war wirklich sehr kompetent und freundlich. Am Ende des Gespräches tauschten wir unsere Kontaktdaten aus und er überreichte mir eine Mappe mit weiteren Informationen zu den Produkten, die mich interessierten.

Er hat mich also beraten und ein anderer hat den Abschluss gemacht – ein Klassiker.

Nun einige Monate später fiel mir diese Mappe wieder in die Hände.
Der Verkäufer konnte mich damals leider nicht überzeugen und er blieb mir auch nicht sonderlich gut im Gedächtnis, nicht weil er mich schlecht beraten hatte oder er einen schlechten Eindruck auf mich machte – nein er konnte mich leider nicht für sein Produkt begeistern und er hat mich auch nie angerufen. Ich hatte mich somit in der Zwischenzeit schon für einen anderen Anbieter entschieden. Er hat mich also beraten und ein anderer hat den Abschluss gemacht – ein Klassiker Fehler der in vielen Vertriebsorganisationen vorkommt.

 

Doch darauf möchte ich jetzt gar nicht weiter eingehen. Ich blätterte nun doch noch einmal diese Mappe durch und da fiel mir folgende Karte ins Auge.

Im ersten Augenblick fand ich die Karte sehr originell und ich dachte „Ja genau so ist es“, aber je länger ich mir die Karte anschaute und darüber nachdachte, umso merkwürdiger fand ich die Darstellung von dem Preis – Wert Verhältnis, sowie es auf dieser Karte abgebildet war.

Bedeutet ein schwerer Preis gleich einen leichten Wert des Produkts oder der Dienstleistung? Oder soll die Darstellung eher ein niedrig – hoch Prinzip darstellen, also
niedriger Preis bedeutet hohen Wert? Wirtschaftlich eigentlich nicht möglich denn das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

Schwerer Preis = leichter Gegenwert?

Wenn man das Ganze rein physikalisch betrachtet müsste die Wippe eigentlich in der Waage sein, da ein Preis-Leistungs-Verhältnis dann vollkommen ausgewogen wäre.

Diese Karte beschäftigte meine Gedanken einige Minuten. Was will mir dieses Unternehmen mit dieser Karte mitteilen?

Was meinen Sie, wie ist Ihre Interpretation der Karte?
Sehe ich das falsch?

Schreiben Sie mir bitte Ihre Meinung dazu, ich bin gespannt auf Ihr Feedback.

Ihre Meinung können Sie auch auf unserer Facebook Seite posten

 

Buchempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.